Besuch in der Heimatsmühle


Am 17. Oktober besuchten die 3. Klassen der Gartenschule die Heimatsmühle

Tausende von Jahren Getreide als Nahrungsmittel der Menschen, eine Mühle seit tausend Jahren an diesem Ort, betrieben von ein und derselben Familie seit über zweihundert Jahren – und Mehl für die Pfannenkuchen zuhause, den Bäcker um die Ecke bis zu Kunden in Japan  - Frau Schaupp von der Heimatsmühle in Hüttlingen nahm am 17. Oktober die Drittklässler der Gartenschule mit auf eine spannende Reise durch Zeit und Raum.

Weizen, Roggen, Gerste, Hafer – das war klar. Aber so uralte Sorten wie Emmer und Einkorn, das waren neue Entdeckungen, genau wie die Erklärungen der Typen-Zahlen auf den Mehl-Päckchen.

Und, wo man auch hinkommt: Rindviecher und Sauereien trifft man überall, und so waren die weißen Charolais-Kälber und die Schweinchen und Schweine der Heimatsmühle für viele Kinder mindestens so interessant wie die Mühle selbst.

Vielen Danke an Frau Schaupp und an die Heimatsmühle – und an unseren Förderverein, der die Fahrt nach Hüttlingen unterstützt hat!